Andalusier

Der Andalusier-Hut, auch Cordobeser (Sombrero Cordobes) oder einfach nur Spanierhut genannt, ist eine traditionelle Kopfbedeckung dessen Ursprung in Spanien (Andalusien) zu suchen ist.

 

 

Der Andalusier Hut

 

Das genaue Entstehungsjahr ist nicht bekannt. Man erzählt sich allerdings, dass auf einem Stich aus dem 17. Jahrhundert Tagelöhner mit solch einem Hut abgebildet sind. Zur beliebtesten Kopfbedeckung Spaniens wurde der Andalusier-Hut aber erst Anfang des 20. Jahrhunderts. Ursprünglich nur für die einfachen Arbeiter als Sonnenschutz gedacht, ist der Hut heutzutage aus der traditionellen, spanischen Kultur nicht mehr wegzudenken.

Voller Stolz wird diese elegant aussehende Kopfbedeckung bei vielen kulturellen Anlässen wie z. B. dem Stierkampf getragen. Der Filzhut hat die gleiche Hutform wie die Kreissäge  (Florentinischer Strohhut), nur dass der Hutrand nicht gezackt sondern glatt ist.

Berühmte Hut-Träger waren z. B. die Beatles. Bei einem Besuch in Spanien trugen alle Bandmitglieder einen Spanier-Hut um damit ihre Zuneigung zu dem Land zu symbolisieren.

 

 

Aussehen

 

Andalusier-Damenhut

Andalusier Damenhut

Der Andalusier hat einen abgeflachten, runden Hutkopf, dessen Höhe 10 – 12 cm betragen kann. Die steife, gerade Krempe kann eine Breite von 8 – 12 cm haben. Seine Krone ist rundherum am Kronenrand nach innen leicht eingedrückt oder flach. Der elegant wirkende Filzhut wird meistens in schwarz getragen, das Hutband ist der Farbe des Hutes oft angepasst aber natürlich gibt es beides auch in anderen Farbvarianten wie z. B. braun, perlgrau oder dunkelblau.

Der Kinnriemen ermöglicht ein lässiges Tragen auf dem Rücken.

 

 

Verwendung

 

Neben seinem Bolero passt dieses beliebte Kleidungsstück zum perfekten Outfit eines andalusischen Reiters. Auf traditionellen Volksfesten und Reitershows gehört der Andalusische Hut zur Komplettierung des spanischen Kostüms.

Des Weiteren ist er ein typisches Accessoire bei den Flamenco Tänzern. Ursprünglich nur als Herrenhut gedacht, ziert er inzwischen auch viele Damenköpfe.

Zur Karneval bzw. Faschingszeit wird dieser Hut gern für die Darstellung des verwegenen Rächers und allseits beliebten Zorro benutzt.

 

 

 

Bildquellen